Stadt Löhne - Aktuelle Baustellen und Sperrungen

Schrift
> home > Aktuelles > Aktuelle Baustellen und Sperrungen

Inhaltsbereich

Aktuelle Baustellen und Sperrungen

Achtung! Es kann aus verschiedenen Gründen zu Abweichungen von den angegebenen Zeiten kommen.

 

 

 

 

Steinsiek 

Die Straße „Steinsiek“ wird wegen Arbeiten an den Stromversorgungsleitungen voraussichtlich vom ca. 20.03.2017 bis 03.04.2017 gesperrt werden.

 

Sperrung der L773, Knickstraße/Witteler Straße verschiebt sich

Bielefeld (straßen.nrw) Der Termin für die ab Freitag (17.2.) vorgesehene Vollsperrung der L773, Knickstraße/Witteler Straße verschiebt sich auf Montag (20.2.). Grund hierfür sind die noch nicht abgeschlossenen Vorarbeiten für den Gehölzeinschlag.

Sven Johanning

Straßen.NRW. Regionalniederlassung OWL
Stapenhorststraße 119 | 33615 Bielefeld
Telefon: 0521/1082-130 | Telefax: 0521/1082-110

E-Mail: sven.johanning@strassen.nrw.de | Web: www.strassen.nrw.de 

 

Verkehrsbehinderungen auf der B61, Koblenzer Straße, L773 Knickstraße/Witteler Straße und K9, Loher Straße

Vollsperrung der L773 Knickstraße/Witteler Straße ab Freitag

Bielefeld (straßen.nrw) Für die weitere Bauvorbereitung des Neubaus der B611 beginnt ab Mittwoch (15.2.) der Gehölzeinschlag. Begonnen wird an der B61, Koblenzer Straße und an dem Kreisel B61/L860, Koblenzer Straße. An der Strecke der B61 wird hierfür kurzfristig die Fahrbahn eingeengt. Im Kreisel wird der Verkehr durch eine Ampel geregelt.

Auch an der K9, Loher Straße wird die Fahrbahn während der Fällarbeiten kurzfristig eingeengt.

Die Arbeiten hier werden in dieser Woche abgeschlossen sein.

Ab Freitag (17.2.) muss dann für gut eine Woche die L773, Knickstraße/Witteler Straße für die Fällarbeiten voll gesperrt werden. Anlieger und der ÖPNV haben hier freie Fahrt. Die Arbeiten werden auf jeden Fall am 28. Februar abgeschlossen sein.

 

Kontakt
Sven Johanning

Straßen.NRW. Regionalniederlassung OWL
Stapenhorststraße 119 | 33615 Bielefeld

Telefon: 0521/1082-130 | Telefax: 0521/1082-110
E-Mail: sven.johanning@strassen.nrw.de | Web: www.strassen.nrw.de

 

 

Alter Landweg und Zur Friedhofskapelle

Die Straßen „Alter Landweg“ und „Zur Friedhofskapelle“ werden im Zeitraum voraussichtlich vom 12.12.2016 bis 31.03.2017 wegen Arbeiten am Brückenbauwerk im Bereich der Bahnunterführung voll gesperrt.

 

Großbaustelle auf der A30 bei Kirchlengern

Kirchlengern/Hamm (straßen.nrw). Seit einigen Tagen laufen auf der A30 zwischen den Anschlussstellen Kirchlengern und Löhne in Fahrtrichtung Bad Oeynhausen vorbereitende Arbeiten für eine Großbaustelle. Die Fahrbahn wird in dem Bereich saniert, in der sich ab Anfang Dezember 2016 zwischen den Anschlussstellen Kirchlengern und Löhne in beiden Fahrtrichtungen eine Engstelle befinden wird.

Bis zum Sommer 2020 werden auf der A30 zwischen den Anschlussstellen Kirchlengern und Löhne in beiden Fahrtrichtungen zwei Brücken saniert und verstärkt und eine weitere Brücke abgerissen und neu gebaut. Gleichzeitig werden 1.400 Meter Fahrbahn zwischen den Brücken grundinstandgesetzt, die Schutzeinrichtungen und die Entwässerung zwischen den Anschlussstellen Kirchlengern und Löhne erneuert sowie Lärmschutzwände im Bereich der drei Brücken hergestellt.

Täglich befahren 38.931 Fahrzeuge diesen Streckenabschnitt, der damit eine wichtige Ost-West-Verbindung darstellt.

Straßen.NRW investiert in dieses Projekt 18 Millionen Euro aus Bundesmitteln.

Weitere Details zum Projekt: https://www.strassen.nrw.de/projekte/a30/fahrbahnsanierung-zwischen-kirchlengern-und-loehne.html

Pressekontakt: Markus Miglietti, Telefon +49-2381-912-330

Landesbetrieb Straßenbau NRW, Zentrale Kommunikation fon (0209) 3808-333, fax (0209) 3808-549

Mail: kommunikation@strassen.nrw.de - Internet: www.strassen.nrw.de

 

Sperrung der Abfahrt von der A 30 auf die B 61 aus Richtung Osnabrück kommend ab dem 10.11.2016

Wie heute bekannt geworden ist, wird die Abbindung der Abfahrt von der A 30 auf die B 61 aus Richtung Osnabrück bereits ab heute stattfinden.

 Dieser Richtungsverkehr wird demzufolge entweder an der BAB- Abfahrt Gohfeld drehen und am Autobahndreieck über die Abfahrt aus Richtung Bad Oeynhausen auf die B 61 fahren oder alternativ die noch bis Februar 2017 zur Verfügung stehende Verbindung über die Weihestraße- Alter Postweg nutzen müssen.

 

Bauarbeiten am Autobahndreieck Löhne

Nach Mitteilung der Autobahnniederlassung Hamm vom heutigen Tage wurde die ursprünglich ab heute geltende Abbindung der A 30 Abfahrt auf die B 61 aus Richtung Osnabrück kommend bis voraussichtlich zum 25.11.2016 verschoben. Bis zu diesem Zeitpunkt bleibt daher die bisher geltende Verkehrsführung bestehen.

 

Bauarbeiten am Autobahndreieck Löhne

Nach Mitteilung der Autobahnniederlassung Hamm wird voraussichtlich ab dem 10.11.2016 im Rahmen der der Bauarbeiten am Autobahndreieck Löhne für voraussichtlich ca. 1,5 Jahre die Abfahrt von der A 30 zur B 61 aus Richtung Osnabrück gesperrt..

Dieser Richtungsverkehr wird demzufolge entweder an der BAB- Abfahrt Gohfeld drehen und am Autobahndreieck über die Abfahrt aus Richtung Bad Oeynhausen auf die B 61 fahren oder alternativ die noch bis Februar 2017 zur Verfügung stehende Verbindung über die Weihestraße- Alter Postweg nutzen müssen, s. beigefügter Zufahrtsplan.

Zufahrtsplan Gewerbegebiet Am Hellweg ab 10. November 2016 [PDF: 3,9 MB]

Autobahndreieck Löhne - Führung ab 10. November 2016 [PDF: 4,5 MB]

 

Neubau RW-Kanal Frieweg 

Die Wirtschaftsbetriebe Löhne beabsichtigen nächste Woche den Beginn der Tiefbauarbeiten für den Neubau von Regenwasserkanälen DN 300 bis DN 500 in den Anliegerstraßen Im Felde, Ahntweg und Bökamp im Ortsteil Westscheid. Punktuell wird dabei die vorhandene Schmutzwasserkanalisation im Baustellenbereich repariert. Die drei Anliegerstraßen sind in separate Bauabschnitte aufgeteilt und werden nacheinander für den Durchgangsverkehr voll gesperrt und nach den Tiefbauarbeiten wieder freigegeben.

Die ausführende Baufirma ist Tiefbau Stohlmann aus Bad Oeynhausen. Die Tiefbauarbeiten werden voraussichtlich bis Februar 2017 andauern.

 

Bauarbeiten Innenstadt

Im Auftrag der Stadt Löhne führt die Fa. V. Chamier + Mauth GmbH & Co. KG aus Werther Straßenbauarbeiten im östlichen verkehrsberuhigten Bereich der Alten Bünder Straße durch.

Ziel dieser Maßnahme ist u. a. die verkehrliche Erschließung des Neubaus auf der östlichen Teilfläche der Investorenwiese.

Die Bauarbeiten werden voraussichtlich bis 31.03.2017 andauern.

Radfahrer und Fußgänger werden um die Baustelle herumgeleitet, über die Straße Markt sowie den Verbindungsweg von der Lübbecker Straße zur Straße Markt.

Eine Zufahrt von der Oeynhausener Straße für KFZ war nicht gegeben, so dass es für diesen Teil der Verkehrsteilnehmer keiner weiteren Beschilderung bedarf.

 

 

Hier finden Sie einen Übersichtsplan der aktuellen und anstehenden Straßenbauarbeiten von Straßen.NRW: Baustellen in Löhne (Straßen.NRW) [PDF: 2,4 MB]


Straßenbauarbeiten auf der L546, Werster Straße in Löhne
Vollsperrung der Landesstraße

Bielefeld (straßen.nrw) Ab Mittwoch (14.9.) bis voraussichtlich Dezember 2016 wird durch die Straßen. NRW Regionalniederlassung Ostwestfalen-Lippe in Auftragsgemeinschaft mit der Stadt Löhne und den Wirtschaftsbetrieben Löhne ein Ausbau der Landesstraße 546 (Werster Straße) sowie eine Deckenerneuerung im Kreuzungsbereich mit der L860 „Brückenstraße“ (Kreis Minden-Lübbecke) auf einer Gesamtlänge von ca. 580 Meter durchgeführt.

Der Ausbau orientiert sich an der bestehenden Streckenführung und umfasst die Umgestaltung der 7,50 m breiten Fahrbahn mit beidseitiger Ausweisung von Schutzstreifen für den Radverkehr und den Ausbau der Gehwege. Von der Oststraße bis zum Anschluss an den bereits vorhandenen Radweg in Höhe der A30 Brücke wird ein neuer Radweg auf der südlichen Straßenseite angelegt. Dieser erhält östlich der „Oststraße“ eine Querungshilfe.

Die Fahrbahn der L546 ist aufgrund zunehmender Schäden (Deckeneinbrüche, Verformungen etc.) sanierungsbedürftig. Die Höhenlage der Straße muss im weiteren Verlauf der A30-Brücke angepasst werden. Aus diesem Grunde muss im Ausbaubereich der gesamte Straßenaufbau bis zu einer Tiefe von 85 cm ausgetauscht werden.

Der Vollausbaubereich beginnt am Osterfeldweg und endet in Mitte der Stadtstraßen-Anbindung „Frankenweg“. In Fahrtrichtung Bad Oeynhausen folgt bis östlich der Kreuzung mit der L 860 „Brückenstraße“ eine Deckenerneuerung welche nach entsprechend geänderten Fahrbahnmarkierungen auch zur Verbesserung der Abbiegeradien führen wird. Hierzu beinhaltet die geplante Maßnahme auch die Deckenerneuerung der einmündenden Brückenstraße (L860) auf ca. 70 m.

Da die Fahrbahnbreite der Werster Straße nicht ausreicht neben der Baustelle Verkehr aufzunehmen, muss die Straße voll gesperrt werden. Die Maßnahme wird in zwei Bauabschnitten gebaut.

Bauabschnitt 1 (Ausbau der L546 vom “Osterfeldweg“ bis zum „Frankenweg“).

Der Verkehr wird südlich der L546 über die Landesstraßen L773, Lübbecker Straße/Albert-Schweitzer Straße, L777. Oeynhausener Straße/Löhner Straße und L860, Brückenstraße geführt. Der Frankenweg ist über die Brückenstraße erreichbar.

Bauabschnitt 2 (Kreuzungsbereich der L546 „Werster Straße“ mit der L860 „Brückenstraße“).

Die Verkehrsführung erfolgt nördlich der L546 über die Kreisstraße K31 (Bergkirchener Straße), die Gemeindestraße „Carl-Zeiss-Straße“, K 29 (Bergkirchener Straße) und K8 „Ringstraße“.

Die Zufahrt zum Frankenweg bleibt hierbei von Westen aus aufrechterhalten.

Der Auftrag ist an die Fa. Dieckmann GmbH & Co. KG aus Osnabrück vergeben worden.

Die Auftragssumme der Gemeinschaftsmaßnahme beträgt rund 840.000,- Euro.

Kontakt
Sven Johanning

Straßen.NRW. Regionalniederlassung OWL
Stapenhorststraße 119 | 33615 Bielefeld

Telefon: 0521/1082-130 | Telefax: 0521/1082-110
E-Mail: sven.johanning@strassen.nrw.de | Web: www.strassen.nrw.de

 

Klage verzögert Weiterbau der A30 Nordumgehung Bad Oeynhausen

Bielefeld (straßen.nrw) Der Termin für die Ende 2016 geplante Verkehrsfreigabe der A30 Nordumgehung Bad Oeynhausen verschiebt sich aufgrund einer noch ausstehenden Gerichtsentscheidung.

Die Straßen.NRW Regionalniederlassung OWL hat für den gut 15 Millionen teuren vierten Bauabschnitt, das Löhner Kreuz, eine europaweite Ausschreibung im November 2014 veröffentlicht, vorgesehen war die Vergabe der Bauleistungen im Mai diesen Jahres.

Aufgrund eines Formfehlers eines Bieters kam es zum Ausschluss seines Angebots.

Diese Firma hat daraufhin eine Nachprüfung des Vergabeverfahrens bei der Vergabekammer Westfalen in Münster beantragt.
Die Kammer hat im Juni dem Ausschluss des Angebots der Firma zugestimmt und ist somit der Argumentation von Straßen.NRW gefolgt. Dagegen wiederum hat die Firma Beschwerde beim Oberlandesgericht eingelegt, die im Oktober 2015 verhandelt wird. Nach dem Beschluss des Gerichts soll der Auftrag kurzfristig vergeben werden.
Daraus ergibt sich, dass sich der vorgesehene Baubeginn des vierten Bauabschnittes und die für Ende 2016 geplante Fertigstellung verschiebt. Ein neuer Fertigstellungstermin ist derzeit nicht zu benennen.

Kontakt
Sven Johanning

Straßen.NRW. Regionalniederlassung OWL
Stapenhorststraße 119 | 33615 Bielefeld

Telefon: 0521/1082-130 | Telefax: 0521/1082-110

E-Mail: sven.johanning@strassen.nrw.de | Web: www.strassen.nrw.de

 

Sudbachtalbrücke auf der B61 in Löhne gewichtsbeschränkt

Bielefeld (straßen.nrw) Über die Sudbachtalbrücke im Zuge der B61 in Löhne zwischen dem Kreisel auf dem Wittel und der A30 dürfen seit dem 12.6.2015 nur noch Kraftfahrzeuge bis 30 Tonnen Gesamtgewicht fahren. Nach Beobachtungen und Kontrollen der Polizei verstoßen viele Kraftfahrer gegen dieses Verbot. Die Straßen.NRW Regionalniederlassung OWL weist ausdrücklich darauf hin, dass durch weitere Verstöße die Brücke so geschädigt werden könnte, dass sie komplett gesperrt werden muss. Die Polizei wird weiterhin regelmäßige Kontrollen durchführen.

Kontakt
Sven Johanning

Straßen.NRW. Regionalniederlassung OWL
Stapenhorststraße 119 | 33615 Bielefeld

Telefon: 0521/1082-130 | Telefax: 0521/1082-110

E-Mail: sven.johanning@strassen.nrw.de | Web: www.strassen.nrw.de