Ausstattung des Tonstudios

Das Studio der Musikschule verfügt über zwei akustisch getrennte Aufnahmeräume.

Der Orchestersaal mit seinen 125m² Fläche und der schönen kammermusikalischen Akustik bietet auch größeren Ensembles und Chören Platz. Von drei Seiten scheint Tageslicht herein, und die Beleuchtung ist von gemütlich indirekt bis taghell variabel. Ein schalldichtes Fenster bietet Sichtverbindung zur Tonregie.

Der Klang des Raumes ist durch den hufeisenförmigen Grundriss des Gebäudes und die Deckensegel angenehm diffus und frei von Echos, er "trägt" SängerInnen und Instrumente gleichermaßen; der Nachhall läßt sich mit Vorhängen entlang der Innen- und Außenwände variieren.

Die hervorragende Adamson-Beschallungsanlage im Saal ermöglicht schnelles Abhören zwischendurch. Ein stets gestimmter und sorgfältig intonierter Schimmel-Flügel steht für Aufnahmen bereit.

Tonversätze in zwei Bodentanks, auf der Traverse und an der Rückwand sorgen für einfache Mikrofonierung ohne Kabelsalat und Stolperfallen.

Der Bandraum bietet auf 40m² eine trockene, intimere Akustik für Rockbands, Schlagzeugaufnahmen und andere nah mikrofonierte Instrumente. Auch dieser Raum verfügt über Tageslicht, und ein weiteres schalldichtes Fenster sorgt ebenfalls für Durchblick in die Regie. Der Bandraum verfügt über 16 Mikrofonversätze und 8 Rückwege für anspruchsvolles Monitoring.

Bei Bedarf steht ein weiterer Nebenraum als akustisch getrennte Schallkabine z.B. für laute Gitarrenverstärker zur Verfügung.

Alle Signale laufen in der Tonregie auf Steckfeldern zusammen und können flexibel jeder Aufnahmesituation gemäß verteilt werden. Neben der Audio-Verkabelung hat das Studio eine große Zahl vielseitig nutzbarer CAT7-Netzwerkanschlüsse und BNC-5fach-Videoversätze, die von FBAS über VGA bis HD-SDI nahezu jedes Videoformat verpacken und sich auch für Wordclock und MADI gebrauchen lassen.

Ein moderner Aufnahmerechner mit Cubase 7.5 nimmt gleichzeitig bis zu 24 Signale auf. Zwei exzellent klingende RME OctaMic II Mikrofon-Vorverstärker sorgen für die Digitalwandlung der Musik. Ein Tascam DM-24 Digitalmischpult bietet schnellen Zugriff auf bis zu vier verschiedene Monitormixes. Als Regielautsprecher stehen Klein+Hummel O-100 zur Verfügung.

Auf Wunsch läßt sich eigene Aufnahmetechnik schnell und flexibel in das Studio integrieren.

Unsere Mikrofonausstattung ist hochwertig und vielseitig, Details teilen wir Ihnen unter musikschule@loehne.de auf Anfrage gerne mit.