Stadt Löhne - Wirtschaft

Schrift
> home > Wirtschaft

Inhaltsbereich

Informationen der Wirtschaftsförderung

Bild von zwei Geschäftspartnern, die auf dem Tisch liegende Dokumente diskutieren, eine Tastatur und ein Monitor sind in der Nähe
   Blick in das Hochregallager eines Unternehmens

Für eine attraktive Innenstadt - das Innenstadtkonzept Löhne

Für die Löhner Innenstadt wird zurzeit ein Integriertes städtebauliches Entwickungskonzept (ISEK) einschließlich eines umfassenden Bürger- /Beteiligungsprozesses erstellt. Mit der Erarbeitung sind die Büros Tischmann Schrooten, Rheda-Wiedenbrück und DSK Deutsche Stadt- und Grundstücksentwicklungsgesellschaft beauftragt worden. mehr

Hausärztliche Versorgung

Die Wirtschaftsförderung der Stadt Löhne möchte in Kooperation mit der KVWL die Hausärzteversorgung in Löhne verbessern und für die Zukunft sichern. mehr

Unternehmensnetzwerk Löhne

Löhner Unternehmerinnen und Unternehmer engagieren sich für Löhne. Ziele sind die Verbesserung der Kommunikation zwischen Wirtschaft und Verwaltung und der Aufbau von Kontakten zwischen Unternehmen. Zum regelmäßigen Programm gehören Betriebsbesichtigungen und Fachvorträge zu aktuellen Themen. mehr 

Existenzgründungsberatung

Das Unternehmensnetzwerk Löhne bietet Termine für die Existenzgründungsberatung durch ehrenamtliche Wirtschaftsvertreter an. Beratungsgespräche werden in der Regel am 4. Mittwoch eines Monats von 17.30 Uhr bis 19.00 Uhr in der Löhner Werretalhalle angeboten. mehr

Breitbandausbau

Im Rahmen der Breitbanstrategie von Bund und Land führt die Kreisentwicklung Herford in Zusammenarbeit mit der Stadt Löhne und den anderen kreisangehörigen Kommunen eine Machbarkeitsstudie durch. Eine Befragung der Bürgerinnen und Bürger wurde Anfang September abgeschlossen, die Auswertung läuft. mehr

Klimaschutz-Teilkonzept

Die Stadt Löhne ist seit vielen Jahren engagiert im Klimaschutz tätig. Insbesondere für die Zielgruppe der Bürgerinnen und Bürger ist bereits eine Vielzahl von Projekten über die Stadt Löhne und weitere Akteure initiiert worden. Im Rahmen der Erarbeitung des aktuellen Klimaschutzteilkonzeptes soll nun auch die heimische Wirtschaft in den Energie- und Klimaschutzprozess einbezogen werden. Neben den Bereichen Nahwärme, Kraft-Wärme-Kopplung sowie Abwärmepotentiale von industriellen Anlagen wird der Fokus auch auf sonstiges innerbetriebliches Energiemanagement gelegt. mehr

Löhner Wirtschaftsfrühstück

Ein Austausch über klimarelevante Themen wird Löhner Unternehmen seit Mai 2016 im Rahmen eines Wirtschaftsfrühstücks geboten. Fachvorträge zum Thema "Klimaschutz und Energieeinsparung in Unternehmen" und informeller Austausch stehen im Fokus dieser zweimal jährlich angebotenen Veranstaltung. mehr

area30 – design. kitchen. technics.

Die Orderfachmesse in "Löhne – die Weltstadt der Küchen" 
16. - 21. September 2017 mehr 

Ein DORV-Laden für Halstern

Die Nahversorgung im Löhner Stadtteil Halstern soll gesichert werden. Ein klassisches Nahversorgungszentrum lässt sich nicht umsetzen. Eine Alternative kann ein DORV-Laden sein, der sich auf das bürgerschaftliche Engagement gründet.

Das Konzept baut auf fünf Säulen auf:

  • Kommunikation

  • Lebensmittel

  • Dienstleistung

  • Kulturangebot

  • Sozial-medizinische Versorgung

mehr zum Dorv-Laden Halstern

Die neue Standortbroschüre ist da!

Wirtschaftsbroschüre Titel
Wirtschaftsbroschüre Titel
Titel der Standortbroschüre der Wirtschaftsförderung Löhne
© Stadt Löhne


Die neue Standortbroschüre für Löhne ist da.

Broschüre als  pdf [PDF: 3,9 MB] anschauen.
Broschüre als FlipBook öffnen.
Broschüre per Email bestellen.

 

 

Einzelhandelskonzept für die Stadt Löhne

Die komplette Fassung der Fortschreibung des Einzelhandelskonzeptes aus dem Jahr 2008 steht für Sie in der Sidebar zum Download bereit.

Ausbildungsbörse STEPone

STEPone Logo ohne Hintergrund STEPone - das Netzwerk für Ausbildung, Praktikum und Studium ist eine Gemeinschaftsinitiative der Städte Bad Oeynhausen und Löhne. 

 

 

Initiative Wirtschaftsstandort Kreis Herford

Logo IWKH Die Stadt Löhne ist Mitglied in der Initiative Wirtschaftsstandort Kreis Herford e.V. (IWKH)

Die Initiative Wirtschaftsstandort Kreis Herford e.V. ist ein Zusammenschluss aus heimischen Wirtschaftsunternehmen, Verwaltungen, Freunden und Förderern. Sie gibt Impulse für eine positive Entwicklung des Wirtschaftsstandorts Kreis Herford. Ziel ist es, vorhandene Arbeitsplätze zu sichern und neue zu schaffen.  

Verbundausbildung

Eine wichtige Voraussetzung für eine gesunde wirtschaftliche Zukunft im Kreis Herford sind gut ausgebildete Fachkräfte. Um die schlechte Situation auf dem Ausbildungsmarkt gezielt zu verbessern, ermöglicht die IWKH e.V. mit dem Instrument der Verbundausbildung die Schaffung zusätzlicher Ausbildungsplätze in der Region.

Der Kerngedanke der Verbundausbildung besteht darin, dass sich mindestens zwei Betriebe einen Auszubildenden "teilen" und die erforderlichen Lehrinhalte gemeinsam vermitteln. Die Jugendlichen werden nach Absprache mit den Betrieben von der Wirtschaftsinitiative eingestellt. Diese übernimmt für die Ausbildungsbetriebe gegen Zahlung eines Kooperationsbeitrages sämtliche administrativen Tätigkeiten, die im Zusammenhang mit der Ausbildung anfallen.

Existenzgründungs- und Begleitberatung

Auf dem Weg in die Selbstständigkeit gibt auch der Kreis Herford Gründungswilligen und Jungunternehmern schnelle, umfassende und qualifizierte Hilfestellung.
mehr

Einheitlicher Ansprechpartner

LOGO EOGO - Einheitlicher Ansprechpartner Der Einheitliche Ansprechpartner (EA) erleichtert Betrieben und Unternehmen die Abwicklung behördlicher Genehmigungsverfahren. Die Europäische Dienstleistungsrichtlinie schafft einen Rechtsrahmen, der den freien Dienstleistungsverkehr innerhalb der Europäischen Union deutlich vereinfacht. Das Land Nordrhein-Westfalen hat den Einheitlichen Ansprechpartner seit 2016 bei der Bezirksregierung Detmold eingerichtet.