Sprungziele
Seiteninhalt

Veranstaltungen


Veranstaltung eintragen

Es wurden 32 Veranstaltungen gefunden






27.02.201919:30 bis 21:00 Uhr

Gernot Erler: Weltordnung ohne den Westen? Europa zwischen Russland, China und Amerika.

Die Jahrzehnte gültige Weltordnung ist erschüttert, alte Sicherheiten sind zerbrochen, neue globale Machtverhältnisse entstehen. Drei große Player treffen dabei auf eine Europäische Union in der Krise: Russland mit einem zwischen Kooperation und Konfliktbereitschaft pendelnden Putin, das durch seinen wirtschaftlichen Aufstieg mit neuem Selbstbewusstsein ausgestattete China, die USA mit der „America first“-Politik eines unberechenbaren Donald Trump. Nun gilt es klare Entscheidungen zu treffen, Europa zu positionieren und damit die Zukunft der Welt aktiv mitzugestalten.
Hierzu müssen die wichtigen Fragen gestellt und nach den richtigen Antworten gesucht werden: Wohin geht Europa? Wie sind europäische Werte durchsetzbar? Welche Rolle kann es in der entstehenden neuen Weltordnung spielen? Welchen Einfluss hat Deutschland? Gernot Erler ist ein profunder Kenner und nüchterner Analytiker der globalen Gemengelage, ein Politiker, der jahrzehntelang nah am Geschehen gestalten konnte, die Protagonisten kennt und sich jetzt erlaubt, die diplomatische Sprache zu verlassen und Klartext zu reden.
Gernot Erler (Dr. h. c.), Staatsminister a. D., geb. 1944, 1987-2017 MdB (Freiburg), 1998-2005 und 2009-2013 Stellvertretender Vorsitzender der SPD-Bundestagsfraktion, 2005-2009 Staatsminister im Auswärtigen Amt, 2014-2018 Russlandbeauftragter der Bundesregierung, 2015-2017 Sonderbeauftragter der Bundesregierung für die OSZE.

Die Veranstaltung findet in Kooperation der VHS Löhne, der GEW (Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft) und Arbeit und Leben DGB/VHS im Kreis Herford e.V.statt.

Karten an der Abendkasse oder im Vorverkauf bei der VHS Löhne,
Kartenreservierung unter Tel.: 05732 100-588











26.03.201920:00 bis 22:00 Uhr

ANTARCTICA - Naturerlebnisse und Abenteuer

Multivisionsreportage von Rutker Stellke:
Abgeschieden von jeder Zivilisation, extrem, schroff, lebensfeindlich; zugleich atemberaubend schön, einzigartig, verletzlich und mit einer grandiosen Tierwelt überraschend: das ist ANTARCTICA - der eisige Kontinent am Südpol unseres Planeten, die letzte fast unberührte Wildnis der Erde. Die Antarktis ist ein Gebiet der Extreme und Superlative, die Dimensionen sind gewaltig: 98% der riesigen Landmasse sind von einem gewaltigen bis zu 5000 Meter dicken Eispanzer bedeckt und der Kontinent ist zweimal so groß wie Australien. Nicht einmal 200 Jahre ist es her, das der siebente Kontinent erstmalig gesichtet wurde und erst vor wenig mehr als einhundert Jahren gelang es Menschen erstmalig den Südpol zu erreichen. Der Besuch von ANTARCTICA ist ein Privileg und auch heute noch zählen Expeditionen ins Eis zu den letzten wahren Abenteuern.

Rutker Stellke hat inzwischen als Expeditions-Schiffsarzt mehr als 6 Monate in der Antarktis verbracht, fast alle touristisch interessanten Regionen besucht und dabei weit mehr Seemeilen zurückgelegt als der Erdumfang misst. Er war unterwegs auf den Spuren berühmter und auch weniger bekannter Entdecker. Seine Multivisionsshow präsentiert unvergessliche Tierbegegnungen in riesigen Pinguinkolonien, mit majestätischen Albatrossen, knuffigen Robben oder kolossalen See-Elefanten sowie Walen, den Giganten der Meere. Als Zuschauer gehen Sie auf Entdeckungsreise von Neuseeland rund um den eisigen Kontinent nach Südamerika, Sie wagen sich in die legendären Gebiete der Ross- und Weddel-Sea und besuchen die herrliche antarktische Halbinsel, das faszinierende Südgeorgien und weitere einsame Inseln.
Weitere Informationen unter: www.fernwehbilderbogen.de








Seite zurück Nach oben