Sprungziele
Seiteninhalt

Heimatmuseum

Das Heimatmuseum zeigt Löhner Geschichte(n)

"Kuik mol rin - Schau mal rein" - eine herzliche Einladung des Heimatvereins Löhne zum Besuch des Heimatmuseums am Marktplatz auf dem Bischofshagen.

Ausgehend von einem Raum, in dem Ihnen die Löhner Geschichte(n) vom Beginn der Besiedlung bis zur Stadtgründung 1969 wie an einem roten Faden vorgestellt wird, können Sie bei uns in weiteren Themenräumen auf Entdeckungsreise durch die Zeit gehen.

Frühe Spuren

Noch vor der ersten dauerhaften Besiedlung lebten Mammuts und Höhlenbären in Löhne. Gewaltige Stoßzähne und andere Knochenfragmente sind Zeugen dieser längst vergangenen Zeit. Der Themenraum Frühe Spuren greift die Vor- und Frühgeschichte auf. Im Mittelpunkt steht hier neben zahlreichen Funden aus der Jungsteinzeit und der Bronzezeit der Gohfelder Einbaum aus dem 6. Jahrhundert.

Bäuerliches Leben und Arbeiten

Vom bäuerlichen Leben und Arbeiten erzählen die Themenräume Landleben, Rumspinnen und Blaumachen sowie die Galerie mit Fotos und Zeichnungen der Fotografenfamilie Schäffer.

Zigarren

Das Zigarrenmachen in Fabrik- und Heimarbeit, über hundert Jahre Lebensgrundlage für viele Menschen in unserer Heimat, zeigen wir Ihnen im Raum Zigarren.

Holz

Der für Löhne bedeutende Wirtschaftszweig der Holzbearbeitung wird Ihnen vom Holzhandwerk bis zur Küchenmöbelindustrie im Themenraum Holz präsentiert.

Eisenbahn

Ihr Rundgang schließt mit dem Thema Eisenbahn und der besonderen Bedeutung der Bahn und des Bahnhofs für die Entwicklung der Stadt Löhne.

Draußen vor dem Museum

Im Außengelände erinnern das über 140 Jahre alte Zigarrenmacherhaus aus Obernbeck und der 1805 erbaute Fachwerkspeicher des Eickenjägerhofes aus Melbergen an die Lebens- und Arbeitsverhältnisse im 19. Jahrhundert.

Sie sehen: Es lohnt sich reinzuschauen! Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

Seite zurück Nach oben