Sprungziele
Seiteninhalt
05.03.2021

Wiederaufnahme des Präsenzunterrichts ab dem 15.März

Präsenzunterricht
Präsenzunterricht

Liebe Schülerinnen und Schüler, liebe Eltern!

Mit der heutigen Mail des Schulministeriums NRW vom 5.3.2021 wird die Rückkehr zum Präsenzunterricht im Wechselmodell für alle Jahrgangsstufen der weiterführenden Schulen zum Montag, 15.3.2021, angekündigt.

Die bisherigen Vorgaben für den Unterricht der Abschlussklassen gelten dabei unverändert fort. Der Wechselunterricht zwischen Präsenz und Distanz wird dabei auf alle Jahrgangsstufen ausgeweitet. Wechselunterricht bedeutet, dass wir die Lerngruppen in zwei Gruppen teilen, um in den Unterrichtsräumen und auf dem Schulgelände Abstand halten zu können. Im Prinzip sind ab dem 15.3.2021 so alle Schülerinnen und Schüler jeden zweiten Tag in der Schule. Für beide Formen des Unterrichts besteht Anwesenheitspflicht.

Es gelten die getroffenen Hygienemaßnahmen auf dem gesamten Schulgelände. Hierzu gehören das verpflichtende Tragen einer Mund-Nasenbedeckung zu jeder Zeit. Das Tragen einer FFP2-Maske wird dabei dringend empfohlen. Um Abstand halten zu können werden die Lerngruppen geteilt und nicht durchmischt. Des Weiteren gelten die Wegekennungen, die gekennzeichneten Ein- und Ausgänge, die Verpflichtung zur regelmäßigen Händedesinfektion und zum regelmäßigen Lüften der Unterrichtsräume. Oberflächen in den Unterrichtsräumen müssen mit den zur Verfügung stehenden Mitteln regelmäßig gereinigt werden.

Ein eingeschränkter Mensabetrieb wird unter Beachtung der geltenden Auflagen mit dem Betreiber derzeit organisiert. Nähere Informationen hierzu gibt es in Kürze.

Für Schülerinnen und Schüler der Klassen 5 und 6 ist für die Tage, an denen sie nicht am Präsenzunterricht teilnehmen können, weiterhin eine pädagogische Betreuung (nach Voranmeldung) vorgesehen, die sich nach den üblichen Unterrichtszeiten richtet. Das SGL kann im Rahmen seiner räumlichen und personellen Ressourcen, Schülerinnen und Schülern, die zu Hause keine lernförderliche Umgebung haben, das Angebot unterbreiten, unter Aufsicht (nach Voranmeldung) in den Räumen der Schule an den Aufgaben aus dem Distanzunterricht zu arbeiten.

Ein regulärer Ganztagsbetrieb findet bis zu den Osterferien nicht statt. Dies betrifft am SGL insbesondere die Hausaufgabenbetreuung.

Nach der langen Zeit des Distanzunterrichts für die Schülerinnen und Schüler der Jahrgänge, die ab dem 15. März 2021 anteilig wieder neu in den Präsenzunterricht kommen werden, soll zunächst nicht die Leistungsüberprüfung im Mittelpunkt der ersten Präsenzunterrichtstage stehen, sondern die Aufarbeitung der Erfahrungen der vergangenen Wochen, die Fortführung des fachlichen Lernens und eine Vorbereitung auf einen zunehmenden Präsenzunterricht nach den Osterferien.

Im Unterstützungsportal der Schulpsychologie (www.schulpsychologie.nrw.de) finden Schulen, Eltern sowie Schülerinnen und Schüler unter dem Stichwort „Schule und Corona“ konkrete Inhalte und Materialien, die für die derzeitige Situation, den Schul(neu)start, aber auch die nachfolgenden Tage und Wochen hilfreich sein können.

Auf der Grundlage dieser Vorgaben aus dem Schulministerium gilt der aktuelle Stundenplan weiterhin. Allerdings nehmen die Klassen- und Jahrgangsstufenleitungen die Teilung in zwei Gruppen vor und informieren ihre jeweiligen Lerngruppen hierüber. Mit der Teilung der Lerngruppen wird ebenfalls entschieden, welcher Teil einer Lerngruppe sich an einem bestimmten Tag in der Schule befindet, und wer an dem Tag dann entsprechend zu Hause bleibt. Bei Nachfragen geben die Klassen- und Jahrgangsstufenleitungen Auskunft.

Wir treten mit diesen Änderungen in eine neue Phase ein und freuen uns bei allem gebotenen Respekt vor dem Infektionsgeschehen und den neuen organisatorischen Aufgaben, die Schülerinnen und Schüler wiederzusehen.

Das Schulleitungsteam des SGL

Seite zurück Nach oben