Sprungziele
Seiteninhalt
06.03.2020

Wiederholungstäter in den Bergen

SGL-Skifahrt 2020
Skifahrt 2020
Skifahrt 2020

Nach der erfolgreichen Durchführung der Skifahrt im vergangenen Jahr machte sich auch dieses Mal wieder eine Gruppe von Schülerinnen und Schülern des SGL auf in Richtung Alpen. 33 Mädchen und Jungen der siebten Klassen bestiegen in Begleitung von Frau Backheuer, Herrn Fiedler, Herrn Neuhaus und Herrn Sussiek am Abend des Freitags, 06.02.2020 den Reisebus und kamen nach einer langen Nachtfahrt am Samstagmorgen im österreichischen Dorf Kals in Osttirol an, das erneut das Ziel der SGLer war. Nachdem ein erstes Frühstück im Jugendhaus Krone eingenommen, das Skimaterial geliehen und die Zimmer bezogen waren, wurde zunächst einmal der Ort erkundet, der von 60 Dreitausendern umgeben ist und im Gegensatz zu Ostwestfalen eine große Menge an Schnee bot. Am Sonntag stand dann der erste Skitag an, was für die Anfänger eine Skigewöhnung und Schneepflug fahren und für die Fortgeschrittenen eine Erkundung des Skigebiets bedeutete. Dank der perfekten Lage des Jugendhauses mitten im Skigebiet „Großglockner Resort Kals/Matrei“ waren der erste Lift und der Anfängerhügel nur wenige Meter von der Unterkunft entfernt und konnten zu Fuß erreicht werden. An den folgenden fünf Skitagen haben die Anfänger dann ihre ersten Techniken erlernt, die Fortgeschrittenen ihre bereits bekannten Techniken vertieft und die Anfänger und Fortgeschrittenen in Lehr-Lern-Teams auch zusammen Zeit auf den Pisten verbracht. Am Ende der Woche konnten dann alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer der Fahrt eine rote Piste abfahren. Am letzten Tag im Skigebiet wurde dann noch ein kleines Slalom-Rennen gefahren, es wurden verschiedene Spiele auf Skiern gespielt und am Abend fand die zweite SGL-Skitaufe statt, bei der die Ski-Gemeinde des SGL um 33 Mitglieder erweitert wurde. Die Gegebenheiten der Unterkunft in Verbindung mit dem Skigebiet und dem sehr guten Wetter machte diese Skiwoche daher erneut zu einer wirklich gelungenen Woche und alle Teilnehmer und Begleiter hoffen wiederum auf eine Wiederholung im nächsten Jahr.

Seite zurück Nach oben