Sprungziele
Seiteninhalt

Im Märzen der Bauer...

Neu / Ungeprüft
Eintrag vom 18.03.2020

Ellerbuscher Str. 127, 32584 Löhne

die Rössel einspannt! Schon rollen wieder die ersten übergroßen Traktoren als Zugmaschinen viel zu schnell durch die Ellerbuscher Str.. Mit ihren speziell für den Ackerboden ausgestatteten Reifen erzeugen sie einen unerträglichen Lärm, der sich schon von weitem ankündigt und dann beim Vorbeifahren in eine Höhe von über 90 Dezibel gipfelt. Das ist m. E. gesundheitsschädigend und bricht ein Grundrecht auf Unversehrheit von Leib und Seele. Man fragt sich, unter welchen Umständen diese Fahrzeuge überhaupt für den Straßenverkehr zugelassen worden sind. Das kann doch nicht mit rechten Dingen zugegangen sein! Ich richte mich hier an die Unterste Vekehrsbehörde meiner Stadt. Ich bitte, fordere Sie auf, mit den Ihnen zur Verfügung stehenden Mitteln die Lärmbelästung der Traktoren zu begrenzen, z.B. durch Tempolimittierung, Verkehrskontrollen, technische Überprüfung der Lärmemission, etc.. Im übrigen stoßen die Traktoren mit ihren Dieselmotoren doch sicher gesundheitsschädigende Stoffe aus; vielleicht haben Sie ja auf diesem Wege Zugriff. Noch eine kurze Bemerkung: das zu beschriftende Feld ist im Gesamtbild des Textes unübersichtlich und unpraktisch. Schreibfehler z.B. kann man nur mit Mühe korrigieren!

Kategorie: Lärmbelästigung