Sprungziele
Seiteninhalt

Internationale Kindergruppen (Inkis)

Aufgabenbereiche:

Soziale Arbeit an Schulen

Kontaktpersonen:

Bertolt-Brecht-Gesamtschule

Barbara Cuber (Schulsozialarbeit)

Marlena Flottmann (BuT)

Städtische Realschule Löhne

Barbara Cuber (Schulsozialarbeit)

Marlena Flottmann (BuT)

Goethe Realschule

Marlena Flottmann (BuT)

Städtisches Gymnasium Löhne

Marlena Flottmann (BuT)

Helena Hoss (Multiprofessionelles Team)

Grundschule Mennighüffen-Ost

Mirjam Röhr (Schulsozialarbeit)

Anke Niemeyer (BuT)

Schulverbund Mennighüffen-Halstern

Helena Hoss (Multiprofessionelles Team)

Anke Niemeyer (BuT)

Grundschule Gohfeld

Philipp Goldstein (Schulsozialarbeit, BuT)

Grundschule Löhne-Ort

Philipp Goldstein (Schulsozialarbeit, BuT)

Grundschule Melbergen-Wittel

Philipp Goldstein (BuT)

Grundschule Löhne-Bahnhof

Barbara Cuber (BuT)

Grundschule Obernbeck

Helena Hoss (Multiprofessionelles Team)

Barbara Cuber (BuT)

Schulsozialarbeit
Schulsozialarbeit

Bildung und Teilhabe (BUT)

„Lernen, lachen, mitmachen!“ lautet das Motto des Bildungs- und Teilhabepaketes (BuT). Kinder aus Familien mit kleinem Einkommen können dadurch Unterstützung erhalten. Sie können an Klassenfahrten oder Ausflügen teilnehmen, Zuschüsse zum Mittagessen bekommen oder Lernförderung erhalten. Auch die Teilhabe am sozialen und kulturellen Leben (z. B. im Sportverein oder bei den Ferienspielen) kann unterstützt werden.

Wenn Sie Fragen zu den Leistungen und zu den Anträgen des Bildungs- und Teilhabepaketes haben, klicken Sie hier.

Bildung und Teilhabe (BuT)
Bildung und Teilhabe (BuT)

Internationale Kindergruppen (Inkis)

Die Internationalen Kindergruppen (Inkis) bieten Spiel- und Freizeitangebote für Kinder aus Löhne von 6 bis 10 Jahren.

Löhner Kinder sind nicht alle gleich. Sie unterscheiden sich in:
  • Größe
  • Haarfarbe
  • Kleidung
  • Glauben.

Es gibt aber auch viel, was sie verbindet und was sie alle gerne machen:

  • mit anderen Kindern Zeit verbringen
  • Neues entdecken und ausprobieren
  • gemeinsam Spaß haben
  • gemeinsam lernen.
INKIS
INKIS

Viele Kinder kommen auch aus anderen Ländern. In Löhne gibt es deshalb viele Gruppen, in denen sich alle Kinder einmal in der Woche treffen können, um zu spielen, basteln, toben, quatschen und Spaß zu haben.

Die Teilnahme kostet kein Geld.

INKIS 2
INKIS 2

Manchmal finden auch besondere Aktionen statt, wie Schwimmen, Schlittschuhlaufen und kleine Ausflüge. Hierfür müssen die Kinder dann ausnahmsweise etwas Geld bezahlen.

Was in den Gruppen stattfindet, steht in einem Flyer, der in den Schulen verteilt wird.

Wegen des Corona-Virus finden unsere Angebote und Gruppen zurzeit unter Einhaltung der jeweils gültigen Corona-Schutz-Verordnung des Landes NRW statt.
Das bedeutet, dass unsere Inki-Gruppen im Moment leider ausfallen.

Gegen die Langeweile haben sich die Inki-Betreuer und Betreuerinnen tolle Sachen zum Spielen, Backen, Kochen und Nachbasteln ausgedacht:

Ihr findet sie auf dieser Homepage weiter unten unter "Mitmachspaß.

Das Kinder- und Jugendzentrum Riff, das Stadtteilzentrum Raps, die Jugendkunstschule, die Inkis und die Schulsozialarbeit sind gemeinsam im Netz!

Besucht uns bei Instagram "kahjottel" oder bei Facebook "kahjottel" .

Wir versorgen euch mit Material gegen Langeweile, tollen Bastelideen, Challenges zum Mitmachen, Fotos von Aktionen, Flyern und natürlich unseren Programmen.

Macht mit, lasst einen Abo und ein like da und erlebt uns online!

Ihr könnt uns natürlich auch mailen (inkis@loehne.de), eine SMS, bei Instagram oder Facebook schreiben.

Eure Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter vom Riff, vom Raps, aus der JKS, von den Inkis
und von der Schulsozialarbeit - oder kurz - eure kahjottel

Seite zurück Nach oben