Sprungziele
Seiteninhalt

Aktuell

Kulturrucksack - für Kinder und Jugendliche

Kulturrucksack
Kulturrucksack

Das Kulturministerium stellt jährlich rund 3 Millionen Euro für ein gemeinsam mit den Kommunen und Kultureinrichtungen auf den Weg gebrachtes Landesprogramm, den Kulturrucksack Nordrhein-Westfalen, zur Verfügung.

Ziel des landesweiten Vorhabens ist, allen Kindern und Jugendlichen zwischen 10 und 14 Jahren kostenlose oder deutlich kostenreduzierte kulturelle Angebote zu eröffnen.

Das aktuelle Kulturrucksack-Programm Bad Oeynhausen und Löhne 2019: Flyer

"Die Tonne muss Weg!"

Titel "Die Tonne muss weg!"
Titel "Die Tonne muss weg!"

Theater-Rap-Projekt

„Die Tonne“, ein in die Jahre gekommener Bauwagen, dient einer Gruppe Jugendlicher als Treffpunkt. Mehr noch, sie ist Dreh und Angelpunkt ihrer Alltagswelt. Doch nun soll der Bauwagen verschwinden, das Grundstück soll neu bebaut werden. Für die Jugendlichen brichteine Welt zusammen. Was können sie tun, um dies zu verhindern?

Programm nach Wochentagen

Montag

14. Oktober 2019

Das Kinder- und Jugendzentrum Riff  bietet am 14. Oktober 2019 einen Selbstbehauptungskurs für Mädchen im Alter von 10 bis 14 Jahren an.

Dieser Kurs findet in der Zeit von 9 bis 12:30 statt.

Flyer

Am Nachmittag gibt es dann einen Selbstbehauptungskurs für Jungen.

Dieser Kurs findet dann von 13:30 Uhr bis 17 Uhr statt.

Flyer

In dem Kurs lernen die Jugendlichen die bewusste Entscheidung für einen aktiven Schutz und übernehmen so die Verantwortung für ihre körperliche und seelische Gesundheit.

Durch das Erkennen der eigenen Stärke bleiben die Teilnehmer und Teilnehmerinnen dann autonom und unabhängig. Im Selbstbehauptungskurs üben diese dann sicheres Auftreten und die Vermeidung von typischem Opferverhalten.

Mit Wahrnehmungsübungen wird das Bewusstsein für die eigene Körpersprache geschult.
Hier geht es um das eigene Auftreten, Gestik und Mimik und wie Gefühle Menschen unbewusst beeinflussen. Das Erkennen und Vermeiden bedrohlicher Situationen im Vorfeld, Handlungsalternativen und Konfliktbewältigungsstrategien steigern den Selbstwert.

Der Blickkontakt zwischen Menschen spielt eine wichtige Rolle, um Konflikt- oder Gefahrsituationen zu vermeiden. Augenspiele mit Partnern schulen den Blick. Dieser kann selbstbewusst und abschreckend auf potenzielle Gegner wirken. Der Blick kann durchaus ein Nein heißen.

Kenne ich meine Stimme und ihre Wirkung auf andere? Oft entscheidet „wie“ ich es sage, statt „was“ ich sage, über den Ausgang einer Situation. Der angemessene Einsatz der Stimme, der Blick, welcher ein Nein bedeutet und die Wirkung der eigenen Stimme werden mit der Selbstbehauptungstrainerin Birgit König im Kurs eingeübt und vermittelt.

Anmeldungen ab sofort im Kinder- und Jugendzentrum Riff, Alte Bünder Straße 14, Telefon 05732/100575. Kosten 7,50€.

---------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Soziale Gruppenarbeit

Die Teilnahme an einer Soziale Gruppenarbeit soll Kindern und Jugendlichen bei der Überwindung von Entwicklungsschwierigkeiten und Verhaltensproblemen helfen. Soziale Gruppenarbeit ist eine Methode der Sozialarbeit, die den Einzelnen durch sinnvolle Gruppenerlebnisse hilft, ihre sozialen Funktionsfähigkeiten zu steigern und ihren persönlichen Problemen und den Anforderungen des öffentlichen Lebens gewachsen zu sein. Die Aufnahme eines Kindes erfolgt grundsätzlich durch einen Antrag der Sorgeberechtigten auf Hilfen zur Erziehung (§§ 27, 29 KJHG).

Wann: 15 – 17 Uhr
Für wen: Kinder im Alter von 6 – 10 Jahre


Jungengruppe
„Jungs im Riff“ bietet ein breit gefächertes Programm mit dem Schwerpunkte der Gruppenarbeit.  Förderung sozialer Kompetenzen, die Einfügung des Einzelnen in Gruppenstrukturen und der Wahrnehmung individueller Bedürfnisse innerhalb der Gruppe stehen hier im Mittelpunkt.

Wann: 16 – 18 Uhr
Für wen: Jungen im Alter von 9 – 13 Jahre

Flyer


GirlsCLUB
Der GirlsCLUB ist eine Mädchengruppe mit abwechslungsreichem, mädchenspezifischem  Programm. Überwiegend  gestalteten die Mädchen das Programm selbst mit.

Wann: 17 – 18.30 Uhr
Für wen: Mädchen im Alter von 9 – 13 Jahre

Flyer


 

Dienstag

JUMB – Müttergruppe (Jung und mit Baby)

Die JUMB-Gruppe ist ein wöchentlich stattfindender Treffpunkt für junge Mütter mit Babys und Kleinkindern. In lockerer Atmosphäre geht es neben Hilfestellung bei Alltagsproblematiken und Erziehungsfragen, um Gesundheitsprävention und Kinderpflege. Die Mütter gestalten das stattfindende Programm selber mit.

Während der Gruppenzeit findet vor Ort eine Kinderbetreuung statt.

 

Wann: 10 – 12 Uhr

Für wen: Junge Mütter mit Bays/Kleinkindern

 

Andrea Eickhoff
Andrea Eickhoff

Ansprechpartnerin:

Andrea Eickhoff
Erzieherin

Telefon: 05732 – 100 573


Inkis

Die internationalen Kindergruppen (Inki´s) bieten Spiel- und Freizeitangebote für Kinder aus Löhne an.
Viele Kinder kommen auch aus anderen Ländern. In Löhne gibt es deshalb viele Gruppen, in denen sich alle Kinder einmal in der Woche treffen können, um zu spielen, basteln, toben, quatschen und Spaß zu haben. Manchmal finden auch besondere Aktionen statt, wie Schwimmen und kleinere Ausflüge.

Wann: 15 – 17 Uhr
Für wen: Kinder im Alter von 6 – 10 Jahre

Allgemeine Informationen

Programm September - Dezember 2019


 

Soziale Gruppenarbeit

Die Teilnahme an einer Soziale Gruppenarbeit soll Kindern und Jugendlichen bei der Überwindung von Entwicklungsschwierigkeiten und Verhaltensproblemen helfen. Soziale Gruppenarbeit ist eine Methode der Sozialarbeit, die den Einzelnen durch sinnvolle Gruppenerlebnisse hilft, ihre sozialen Funktionsfähigkeiten zu steigern und ihren persönlichen Problemen und den Anforderungen des öffentlichen Lebens gewachsen zu sein. Die Aufnahme eines Kindes erfolgt grundsätzlich durch einen Antrag der Sorgeberechtigten auf Hilfen zur Erziehung (§§ 27, 29 KJHG).

Wann: 14 – 16.30 Uhr
Für wen: Jugendliche im Alter von 11 – 14 Jahre

 


Hühnerhaufen

Der Hühnerhaufen ist eine Mädchengruppe, die einmal wöchentlich stattfindet. Überwiegend  gestalteten die Mädchen das Programm selber mit. Kleinere Ausflüge stehen ebenso wie Koch- oder Beautyaktionen auf dem Programm.

Wann: 17 – 19 Uhr
Für wen: Mädchen im Alter von 11 – 14 Jahre

Flyer

Mittwoch

Teentanic

Das einmal wöchentlich stattfindende Programm bietet für jeden Geschmack etwas. Ob Junge oder Mädchen, hier ist für jeden was dabei. Ob Sport oder kochen, Playstation oder Kreatives. Abwechslungsreicher geht es nicht.

Wann: 16 – 18 Uhr
Für wen: Jugendliche im Alter von 11 – 14 Jahre

Flyer


Do it yourself (DIY)

Das Programm für Kreative. Hier werden Nähmaschinen- und Kochkurse genauso angeboten, wie Beauty- und Wellness. Alle die gerne kreativ werden sind hier richtig!

Wann: 17 – 19 Uhr
Für wen: Jugendliche im Alter von 10 – 16 Jahre

Flyer

Anmeldung

Donnerstag

Globus

„Globus“ ist ein gemischtgeschlechtliches offenes Spiel- und Bastelangebot im Offenen Bereich. Ebenfalls ist Raum für Gespräche und Beratung. Es ist ein Gemeinschaftsprojekt der Einrichtungen Riff und Raps.

Wann: 15 – 19 Uhr
Für wen: Jugendliche im Alter von 11 – 18 Jahre

Freitag

Kindergeburtstag
Kindergeburtstag


Kindergeburtstag

Immer freitags bieten wir für Familien die Möglichkeit  der Raumnutzung für Kindergeburtstagsfeiern an. Die Spielgeräte des Offenen Bereiches können ebenso wie die hauseigene Disco genutzt werden.

Wann: 15 – 19 Uhr
Für wen: Kinder im Alter von 5 – 12 Jahre

Flyer


RiffKIDS

Abwechslungsreiches 14-tägiges Programm für Mädchen und Jungen mit Spiel- und Sportangeboten.

Für Kinder aus dem Bereich „Obergrünne“ ist ein Fahrdienst eingerichtet!

Wann: 16.30 – 18.30 Uhr
Für wen: Kinder im Alter von 6 – 11 Jahre

Flyer "RiffKIDS"

Kinder- und Jugendzentrum Riff

  
JZ Riff Logo
JZ Riff Logo

Kurzportrait

Foto für Portrait
Foto für Portrait

Als die zentrale Kinder- und Jugendeinrichtung in Löhne hat das Kinder- und Jugendzentrum Riff den Anspruch, alle Kinder, Jugendlichen und junge Erwachsene im gesamten Stadtgebiet Löhne anzusprechen. Die Angebotspalette des Hauses reicht, beginnend mit der offenen und teiloffenen, freizeitpädagogischen Arbeit, über geschlechtsspezifische und soziale Fördergruppen bis hin zu kultureller, internationaler und politischer Kinder-, Jugend- und Erwachsenenbildung.


Seite zurück Nach oben