Sprungziele
Seiteninhalt
22.11.2022

Neue Bestandsübersichten des Stadtarchiv Löhne im Portal Archive in NRW eingestellt

Screenshot der Startseite des Portal Archive in NRW. (Stand 21.11.2022)
Screenshot der Startseite des Portal Archive in NRW. (Stand 21.11.2022)

Für alle Archivinteressierten gibt es gute Nachrichten!

Die Zahl der Bestände des Stadtarchiv Löhne, die kostenfrei über das Portal Archive in NRW eingesehen werden können, wächst kontinuierlich an.

Nachdem zum Jahresende 2021 bereits die Bestände A  -»Akten der Verwaltungsbezirks Quernheim-Mennighüffen (1816-1843)  und des Doppelamtes Gohfeld-Mennighüffen (1843-1930), Be – »Gutarchiv Haus Beck (1523-1880)« und R1 – »Personenstandregister (Standesamt) (ab 1874)«  öffentlich zugänglich gemacht wurden, konnten nun weitere Bestände ergänzt werden.

Besonders freut uns die Veröffentlichung des Bestand B - »Akten des Doppelamtes Gohfeld-Mennighüffen (1930-1943) und des Amtes Löhne (1943-1968)«. Mit insgesamt 2304 Verzeichniseinheiten gehört der Bestand B nicht nur zu den umfangreicheren Beständen amtlichen Archivguts im Stadtarchiv Löhne, sondern eröffnet auch wichtige Zugänge zur Lokal- und Verwaltungsgeschichte während des nationalsozialistisches Herrschaftsregimes, des Zweiten Weltkrieges und in der unmittelbaren Nachkriegszeit.  

Anknüpfend an die Veröffentlichung im Portal Archive in NRW wurde für den Bestand B daher auch ein umfangreiches neues Findbuch erstellt, welches bei Interesse hier als PDF eingesehen und heruntergeladen werden kann.

Ergänzend zum Bestand B konnten zudem noch drei kleinere Sammlungsbestände über das Portal Archive in NRW zugänglich gemacht werden. Es handelt sich hierbei um die Bestände S-BMG »Plakate der britischen Militärregierung« S-K 01»Schluckebierkarten«; sowie um den ersten Teil des Bestandes S-K 02»Kartensammlung Eisenbahn (EBK)«

Insgesamt sind somit 4160 Verzeichniseinheiten aus dem Stadtarchiv Löhne im Portal Archive in NRW einsehbar und recherchierbar. Wir wünschen viel Spaß beim Stöbern und bemühen uns, die digitale Zugänglichkeit unserer Bestände auch in Zukunft weiter zu erhöhen. 

Seite zurück Nach oben