Sprungziele
Seiteninhalt

Der Obelisk von Ulenburg

Das Wasserschloss Ulenburg hat schon eine lange Historie. Ein kleiner Teil dieser Geschichte ist versteckt im Wald zu finden.
Obelisk von Ulenburg
Obelisk von Ulenburg

Ulenburg ist der kleinste Stadtteil Löhnes, hat aber eine tolle Sehenswürdigkeit: Das Schloss Ulenburg ist ein Wasserschloss im Stil der Weserrenaissance aus dem 16. Jahrhundert.

1786  wurde der Reichsfreiherr von Mönster nach einigen Eigentümerwechseln und großer Unruhen neuer Besitzer der Güter Ulenburg, Beck und Schockemühle.

Jedoch verblieb auch er nicht lange auf der Ulenburg, da bereits ein Jahr später seine Frau Louise Friederike Wilhelmine an Pocken verstarb.

Auf einem Obelisk, den der Freiherr von Mönster zu Beck zur Erinnerung an seine Frau errichten ließ, sind unweit des Schlosses folgende Worte verewigt: "Schöner waren wenige. Besser keine".

1791 verkaufte der Reichsfreiherr die Güter wieder.

Seite zurück Nach oben