Sprungziele
Seiteninhalt
09.06.2020

Instrumente lernen in der Musikschule

Neuer Unterricht nach den Sommerferien

 

Information Icon
Information Icon

Seit gut 4 Wochen läuft ein Großteil des Unterrichts an der Musikschule wieder. Die Instrumentalschülerinnen und -schüler freuen sich, nach der langen Coronapause wieder musizieren zu können.

Die Räume der Musikschule sind zum Glück groß genug, um die geforderten Abstände für Einzelschülerinnen und -schüler und Kleingruppen einzuhalten. Da Sicherheit auch in der Musikschule großgeschrieben wird, gibt es ein überschaubares, aber wirkungsvolles Hygienekonzept. Beim Betreten des Gebäudes und auf den Fluren müssen Masken getragen werden. Im Unterricht kann hierauf größtenteils verzichtet werden. Die Schülerinnen und Schüler werden am Eingang von den Lehrkräften abgeholt. Dazu kommt nur noch Händewaschen und schon kann es losgehen.

Leider können aufgrund der aktuellen Verordnung des Landes NRW die Kurse für die Vorschulkinder und die ersten Grundschulklassen noch nicht stattfinden. Viele dieser Kinder haben aber die Möglichkeit, nach den Sommerferien mit einem Musikinstrument zu beginnen. Da derzeit weder die Kurse noch die Abschlussveranstaltungen stattfinden können, bietet die Musikschule direkten Kontakt an. Auf Anfrage können kostenlose Schnupperstunden für viele Instrumente vereinbart werden.

Wer sich bereits für ein Instrument entschieden hat, kann sich selbstverständlich auch jetzt schon bis 26. Juni zum nach den Sommerferien beginnenden Unterricht anmelden. Der Unterricht der Musikschule umfasst alle Altersgruppen und wird auf nahezu allen bekannten Instrumenten einschließlich Gesang angeboten.

Es gibt je nach Nachfrage und Ausbildungsstand Gruppen- und Einzelunterricht.

Die Musikstunden finden überwiegend in den Nachmittags- und Abendstunden statt. Termine werden in der Regel mit den Teilnehmerinnen und Teilnehmern abgesprochen.
Freie Plätze gibt es in den Fächern Klavier, Keyboard, elektronische Orgel, Schlagzeug, Gesang und Blockflöte.

Außerdem gibt es freie Plätze mit der Möglichkeit, ein Mietinstrument zu buchen bei Violine, Violoncello, Kontrabass, Gitarre, Trompete, Horn, Oboe, Fagott und Querflöte.

Für alle, die gerne das Klavierspielen ausprobieren wollen, aber noch kein Instrument zuhause haben, stellt die Musikschule für die ersten 3 Monate einen Übungsraumraum zur Verfügung. Dieser Raum kann täglich genutzt werden.
Für alle Neuanmeldungen gilt: Die ersten drei Monate sind Probezeit, in der man zum jeweiligen Monatsende wieder aussteigen kann. Danach gibt es immer halbjährliche Abmeldemöglichkeiten.

Interessante Angebote für Erwachsene sind die 5-er und 10-er Karten. Diese sogenannten Unterrichtspakete kommen besonders Berufstätigen entgegen, die keinen regelmäßigen Unterricht wahrnehmen können. Teilnehmende haben ein halbes Jahr Zeit, diese 5 oder 10 Unterrichtsstunden zu nutzen. Die Karten eignen sich darüber hinaus auch hervorragend als Geschenk.  Die Musikschule nimmt sowohl Wiedereinsteigende als auch Erwachsene an, die völlig unbedarft einfach mal schnuppern wollen.

Interessierende werden gerne persönlich beraten und können sich im Sekretariat der Musikschule, Findeisen-Platz 1, melden, unter der Nummer: 05732/90040 oder per Mail: musikschule@loehne.de , Internet: www.musikschule.loehne.de  

Seite zurück Nach oben