Sprungziele
Seiteninhalt

Corona-Krise: Informationen für Bürgerinnen und Bürger

Hier veröffentlichen wir ständig aktualisierte Informationen für die Löhnerinnen und Löhner.

(Stand 02.04.2020)

Löhner Bürgerinnen und Bürger
Löhner Bürgerinnen und Bürger

Wichtige Telefonnummern

Das Bürgertelefon der Kreisverwaltung Herford: 05221 – 13 15 00. Dies ist erreichbar:

Montag bis Donnerstag 08:00 bis 17:00 Uhr
Freitags von 08:00 bis 16:00 Uhr
Samstag von 10:00 bis 15:00 Uhr
Sonntag von 10:00 bis 13:00 Uhr

An die Hotline des ärztlichen Bereitschaftsdienst kann sich wenden, wer eine gesundheitliche Beratung bezüglich des Coronavirus braucht und fürchtet sich angesteckt zu haben oder seinen Hausarzt telefonisch nicht erreicht. Die Hotline ist erreichbar über die Telefonnummer 116 117.

Auch das NRW Gesundheits-Ministerium hat eine Coronavirus-Hotline geschaltet: (0211) 855 47 74.

Das Bürgertelefon der Landesregierung ist unter der Nummer 0211 9119 1001 erreichbar.

Haben Sie Sorgen, Anregungen oder Fragen?

Die Stadt Löhne hat ebenfalls eine Corona Hotline eingerichtet: 05732 100 111


Die übesicht zu den aktuellen zahlen der infizierten im kreis herford

02.04.2020 12 Uhr
02.04.2020 12 Uhr


Aktuelles aus & Für Löhne

    • Hier finden Sie das Video von Bürgermeister Bernd Poggemöller, in welchem er an alle Löhnerinnen und Löhner appelliert:
      Appell des Bürgermeisters

24.03.2020

    • Die Straßenreinigung in Löhne muss vorübergehend eingestellt werden. Das noch vorhandene Personal der Reinigungsfirma wird vorrangig für die Sicherstellung der Abfallentsor-gung benötigt. Sofern sich Änderung ergeben, wird die Straßenreinigung unverzüglich wieder aufgenommen.

    • Informationen für Löhner Eltern und Schwangere in der Corona-Zeit:

23.03.2020

  • Der DRK Kreisverband Herford-Land e.V. bietet einen Einkaufsdienst für Personen und Familien, dich sich in Quarantäne befinden und für Personen die normalerweise Hilfe erhalten, die sich aber selbst in Quarantäne befinden an.
    Hilfebedürftige Personen Löhne können sich in der DRK Kreisgeschäftsstelle telefonisch unter 05223 9297- 0 oder per E-Mail unter mitmachen@drk-herford-land.de  melden. Alle weiteren Informationen gibt es auf der Homepage des DRK Herford Land. Auch helfende Freiwillige können sich an das DRK wenden!

Aktuelles aus dem Kreis Herford

Alle aktuellen Meldungen aus dem Kreis Herford finden Sie auf www.Kreis-Herford.de

31.03.2020

      • Ein Akutzentrum für Atemwegsinfekte in der Oststraße in Herford wird eröffnet. Dort soll die steigende Zahl von Coronavirus Patienten adäquat versorgt und die Hausarztpraxen und Krankenhäuser gleichzeitig entlastet werden.

24.03.2020

    • Der Abfallentsorgungsbetrieb des Kreises Herford reduziert wegen der aktuellen Corona-Lage seine Dienste und Kundenkontakte. Betroffen davon sind das Schadstoffzwischenlager in Bünde und die Deponie Reesberg in Kirchlengern. In beiden Einrichtungen werden nur noch gewerbliche Anlieferungen nach vorheriger Anmeldung angenommen.

Das bedeutet, dass Bürgerinnen und Bürger derzeit im Schadstoffzwischenlager keine Problemabfälle aus ihren privaten Haushalten abgeben können, auch die Sammelfahrten des Umweltmobils in den einzelnen Kommunen des Kreises entfallen. In der Boden- und Bauschuttdeponie Reesberg werden ebenfalls keine privaten Anlieferungen mehr entgegen genommen. Beide Außenstellen werden ab sofort für den privaten Publikumsverkehrs geschlossen. Nach den Osterferien wird über das weitere Vorgehen beraten.


23.03.2020

    • Der DRK Kreisverband Herford-Land e.V. bietet einen Einkaufsdienst für Personen und Familien, dich sich in Quarantäne befinden und für Personen die normalerweise Hilfe erhalten, die sich aber selbst in Quarantäne befinden an.
      Hilfebedürftige Personen aus Bünde, Enger, Spenge, Löhne, Vlotho, Rödinghausen und Hiddenhausen/Eilshausen können sich in der DRK Kreisgeschäftsstelle telefonisch unter 05223 9297- 0 oder per E-Mail unter mitmachen@drk-herford-land.de melden. Alle weiteren Informationen gibt es auf der Homepage des DRK Herford Land. Auch Freiwillige zum Helfen können sich an das DRK wenden!

21.03.2020

    • Elternbeiträge Kita, Kindertagespflege und OGS werden ausgesetzt
      Die bereits geleisteten Beiträge ab 16. März sollen zurück erstattet werden sollen. Dafür brauchen Kreis und Kommunen jedoch noch die politischen Beschlüsse und bitten um Geduld und Verständnis.

19.03.2020

    • Busfahren ist im Kreis Herford bis zum Ende der Osterferien kostenlos. Mitfahrer dürfen nur hinten einsteigen, um die Fahrer zu schützen. Ein Ticketkauf und die damit verbundene Ansteckungsgefahr werden so vermieden.

Kontaktverbot und Bußgelder

Auch in Löhne gilt das weitreichende Kontaktverbot, das die Landesregierung NRW am 22.03.2020 erlassen hat. Darin heißt es:

Die Bürgerinnen und Bürger werden angehalten, die Kontakte zu anderen Menschen außerhalb der Angehörigen des eigenen Hausstands auf ein absolut nötiges Minimum zu reduzieren.

Das bedeutet:

  • In der Öffentlichkeit immer mindestens 1,5 Meter Abstand halten
  • Außerhalb des Hauses nur alleine, mit einer weiteren Person, die nicht im Haushalt lebt oder im Kreis der Angehörigen des Haushaltes bewegen
  • Gruppe von feiernden Menschen auf öffentlichen Plätzen und auch Privatveranstaltungen in Wohnungen (wie Geburtstagsfeiern) sind verboten und werden aufgelöst
  • Weiterhin erlaubt sind: Der Weg zur Arbeit, zur Notbetreuung, Einkäufe, Arztbesuche, Teilnahme an
    Sitzungen, erforderlichen Terminen und Prüfungen, Hilfe für andere oder individueller Sport und Bewegung an der frischen Luft sowie andere notwendige Tätigkeiten.

Wer sich an diese und die weiteren Regelungen nicht hält, muss mit einem Bußgeld und weiteren Strafen rechnen.

Diese Geschäfte bleiben geöffnet!

Zur Erhaltung der Grundversorgung bleiben folgende Einrichtungen geöffnet: 

  • der Einzelhandel für Lebensmittel
  • Direktvermarktung von landwirtschaftlichen Betrieben
  • Abhol- und Lieferdienste
  • Getränkemärkte
  • Apotheken
  • Sanitätshäuser
  • Drogerien
  • Tankstelle
  • Banken und Sparkassen
  • Poststellen
  • Reinigungen und Waschsalons
  • Kioske und Zeitungsverkaufsstellen
  • Tierbedarfsmärkte
  • Einrichtungen des Großhandels
  • Wochenmärkte.

Bau- und Gartenbaumärkten, Floristen, Versandhandel, Verkaufsstellen mit gemischtem Sortiment, Handwerker und Dienstleister sind unter bestimmen Bedingungen geöffnet (§5 und §7 in der Verordnung vom 22. März)

Alles weitere steht in der Verordnung vom 22.03.2020

Wir sind für Sie da - Ihre lokalen Unternehmen

Viele Einzelhändler, Handwerker, Dienstleister und Gastronomomen sind nach wie vor für Ihre Kunden da.

Manche haben kreative Ideen entwickelt, um ihren Service auch jetzt anbieten zu können. Unterstützen Sie diese Angebote und kaufen Sie weiterhin lokal! 

Hier finden Sie eine Plattform, auf der lokale Unternehmen sich und ihr Angebot präsentieren.

Die Löhner Unternehmen freuen sich auf Sie!

Zusätzlich zu unserer Plattform finden Sie hier auch eine Liste der Beteiligten.

Sie sind noch nicht dabei?

Sie haben ein Unternehmen in Löhne und möchten ebenfalls hier erscheinen?

Schreiben Sie einfach eine Email an Homepage@loehne.de mit einem kurzen Text zu Ihrem Service, Ihren Kontaktdaten, einem Link zu Ihrer Homepage (wenn vorhanden) und einem Foto oder Logo.

Datenschutz-Informationsblatt 

Außerdem gibt es den Gutschein der Werbegemeinschaften für Löhner Geschäfte. Infos dazu gibt es hier.

Informationen zur Schließung von Schulen und Kitas

Da das Land NRW die Entscheidung getroffen hat, den Unterrichtsbetrieb an den Schulen landesweit ab Montag, 16. März bis zum Ende der Osterferien am 19. April 2020 einzustellen. Durch diese Maßnahme soll ein wichtiger Beitrag für die Eindämmung des Coronavirus geleistet werden.


24.03.2020:

Elternbeiträge Kita, Kindertagespflege und OGS werden ausgesetzt

Wegen der landesweiten Schließung der Kindertageseinrichtungen und Kindertagespflegestellen werden die 4 Jugendämter des Kreises Herford ab April die Elternbeiträge für die Betreuung in den Kitas, bei den Tagesmüttern und der Offenen Ganztagsgrundschule (OGS) aussetzen. Auf diese kreisweit einheitliche Vorgehensweise haben sich Kreis und Kommunen geeinigt, weil eine landesweite Beitragsregelung durch das Familienministerium aktuell nicht zu erwarten ist. Dafür brauchen Kreis und Kommunen jedoch noch die politischen Beschlüsse und bitten um Geduld und Verständnis.


Um die öffentliche Sicherheit und Ordnung sowie die medizinische und pflegerische Versorgung der Bevölkerung nicht zu gefährden, wird auch an den Löhner Schulen die Betreuung für Kinder von unentbehrlichen Schlüsselpersonen bis zu den Osterferien gesichert.

Schlüsselpersonen

Als Schlüsselpersonen gelten Angehörige von Berufsgruppen, deren Tätigkeiten der Aufrechterhaltung der öffentlichen Sicherheit und Ordnung sowie der medizinischen und pflegerischen  Versorgung der Bevölkerung und der Aufrechterhaltung zentraler Funktionen des öffentlichen Lebens dienen. Dazu zählen insbesondere:

- die Gesundheitsversorgung, die Pflege sowie die Behindertenhilfe

- die Kinder- und Jugendhilfe

- die öffentliche Sicherheit und Ordnung einschließlich der nichtpolizeilichen Gefahrenabwehr (Feuerwehr, Rettungsdient und Katastrophenschutz)

- die Sicherstellung der öffentlichen Infrastrukturen (Telekommunikationsdienste, Energie, Wasser, ÖPNV, Entsorgung)

- die Lebensmittelversorgung

- die Handlungsfähigkeit zentraler Stellen von Staat, Justiz und Verwaltung

 Hier finden sie dazu genauere Informationen:


Um die eigenen Kinder in der betreffenden Kita oder Schule unterbringen zu können, muss die Unentbehrlichkeit der eigenen Tätigkeit durch den jeweiligen Arbeitsgeber bzw. Dienstvorgesetzten schriftlich  nachgewiesen werden.

 Den Antrag zur Notbetreuung finden Sie hier:

Kurz-Information für Eltern

Aufgrund der weiterhin steigenden Infektionszahlen ist das ärztliche Personal, sind Pflegekräfte und Rettungsdienste besonders belastet. Aus diesem Grund gilt für Eltern oder Erziehungsberechtigte oder Alleinerziehende, die in Schlüsselpositionen tätig sein, eine wichtige Erleichterung:

  • Sie können Ihr Kind, unabhängig von der beruflichen Situation des Partners oder anderen Elternteils in die Notbetreuung geben, sofern eine Betreuung durch diese nicht gewährleistet ist!
    Bitte gehen Sie gemeinsam mit Ihrem Arbeitgeber verantwortungsvoll damit um und bedenken immer, dass es sich um eine Notbetreuung handelt. Nehmen Sie diese bitte nur in Anspruch, wenn andere Lösungen ausgeschlossen sind.

So tragen alle dazu bei, die sozialen Kontakte möglichst zu reduzieren. Zudem ist es ab sofort unerheblich, ob Ihr Kind im normalen Schulbetrieb einen Platz im Ganztag hätte oder nicht:

  • Für die Kinder von Krankenpflegern, Ärztinnen und all jenen, die zurzeit so dringend gebraucht werden, ist damit in jedem Fall eine Betreuung bis in den Nachmittag gewährleistet. Zudem steht ab dem 23. März 2020 die Notbetreuung bei Bedarf an allen Tagen der Woche, also auch samstags und sonntags, und in den Osterferien mit Ausnahme von Karfreitag bis Ostermontag zur Verfügung.


  • Kinder dürfen nicht in die Betreuung gebracht werden:

    • wenn sie Krankheitssymptome aufweisen
    • wenn bekannt ist, dass sie in Kontakt zu infizierten Personen stehen , es sei denn seit dem Kontakt mit infizierten Personen sind 14 Tage vergangen und das Kind weist keine Krankheitssymptome auf
    • wenn sich das Kind in einem Gebiet aufgehalten hat, das als Risikogebiet ausgewiesen ist, es sei denn das Kind weist 14 Tage nach Rückkehr aus einem Risikogebiet keine Krankheitssymptome auf

Hier sind die Eltern in der Verantwortung zu entscheiden, ob die Kinder betreut werden können oder nicht.

Weitere Informationen finden Sie auf der Seite des Schulministeriums.

das Rathaus, Stadtwerke und städtische einrichtungen

Rathaus Eingang
Rathaus Eingang

Liebe Löhnerinnen und Löhner,

die Stadtverwaltung Löhne schließt vorsorglich ab Mittwoch, den 18. März 2020 das Rathaus einschließlich aller Nebenstellen für den Publikumsverkehr!

Für dringend notwendige Angelegenheiten ist es möglich, telefonisch oder per E-Mail einen Termin für die üblichen Öffnungszeiten zu vereinbaren.

Nur Besucherinnen und Besucher mit einem Termin haben Zutritt zum Rathaus!

Wir bitten Sie, diese Regelung einzuhalten und nicht ohne Termin zu erscheinen.

  • Terminvereinbarungen können per Telefon unter der Nummer  05732 100 123 oder direkt bei den zuständigen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern des Bürgerbüros und des Standesamtes vorgenommen werden.

  • Die Stadt Löhne hat eine Hotline unter der Rufnummer  05732 100 111 für Sie eingerichtet, an die Sie sich mit Ihren Fragen wenden können.

    Die Hotline ist montags bis freitags von 8 – 17 Uhr und auch samstags von 10 - 13 Uhr besetzt.

Bei gesundheitlichen Anliegen bitten wir darum, sich direkt an das Gesundheitsamt oder den Kreis Herford unter der Nummer 05221 – 13 15 00 zu wenden.


LOGO-Wohnstadt Löhne-RGB
LOGO-Wohnstadt Löhne-RGB

Aufgrund der aktuellen Situation durch das Corona Virus bleiben die Stadtwerke Löhne und die Wohnstadt Löhne bis auf Weiteres für den Publikumsverkehr geschlossen.

Telefonisch sowie per E-Mail und über die Homepage bleiben die Stadtwerke zu den gewohnten Öffnungszeiten weiterhin für Sie erreichbar. Die Wasserversorgung und Abwasserentsorgung sowie die Beseitigung etwaiger Störungen bleiben sichergestellt.

Die Wohnstadt Löhne erreichen Sie unter der Telefonnummer 05732/96807-0 oder per E-Mail unter info@wohnstadt-loehne.de.


Außerdem bleiben alle Jugendzentren und Kultureinrichtungen im Kreis Herford (Museen, Büchereien, Theater, Kunstschulen, VHS u.ä.) bis auf Weiteres geschlossen.

Werretalhalle_Kulturbuero
Werretalhalle_Kulturbuero

Dies bedeutet für Löhne die Schließung folgener Einrichtungen:

  • Musikschule
  • Jugendkunstschule (JKS)
  • Volkshochschule (VHS)
  • Stadtbücherei
  • Heimatmuseum
  • Hallenbad
  • Werretalhalle
  • Kulturbüro
  • Jugendzentren

Vielen Dank für Ihr Verständnis.

Archiv mit Allgemeinverfügungen etc.

Täglich gibt es aktuelle Meldungen zur Corona-Virus-Pandemie. Diese Vielzahl an Informationen möchten wir für Sie übersichtlich halten. Aus diesem Grund finden Sie die aktuellsten Mitteilungen gleich am Anfang der Seite. Hier stellen wir Ihnen die älteren Veröffentlichungen weiterhin zur Verfügung.

Folgene Allgemeinverfügungen und Verordnungen wurden veröffentlicht:

Seite zurück Nach oben