Sprungziele
Seiteninhalt

Bundestagswahl 26.09.2021

HIER können Sie Ihre Briefwahlunterlagen online beantragen

Am 15.08.2021 wurden die Wählerverzeichnisse für die Bundestagswahl am 26.09.2021 erstellt. Danach werden die Wahlbenachrichtigungen versandt, die spätestens am 05.09.2021 zugegangen sein müssen.

Die Beantragung der Briefwahlunterlagen ist ab dem 16.08.2021 möglich. Es wird allerdings empfohlen, den Zugang der Wahlbenachrichtigung abzuwarten, weil hier ein Antrag auf Erstellung von Briefwahlunterlagen beigefügt ist.

Wer ins Rathaus kommen möchte, um hier die Briefwahlunterlagen zu beantragen und dabei ggf. auch schon die Wahl direkt vor Ort vornehmen möchte, kann dies ohne Termin tun. Er muss sich am Foyer beim Haupteingang des Rathauses melden und angeben, dass er Briefwahlunterlagen beantragen möchte. Von dort ist der Weg zum Briefwahlbüro in Zimmer E 12 ausgeschildert. Das Rathaus kann dann mit einer Einbahnstraßenregelung durch einen Nebenausgang verlassen werden.

Das Briefwahlbüro ist an den allgemeinen Öffnungszeiten des Rathauses besetzt: Montag bis Freitag von 8.00 Uhr bis 12.30 Uhr und Montagnachmittag von 14.00 Uhr bis 16.00 Uhr und am Donnerstag von 14.00 Uhr bis 17.30 Uhr.

Bringen Sie bitte ihre Wahlbenachrichtigung und ihren Personalausweis mit!

Wegen der Coronahygienevorschriften müssen Sie eine medizinische Gesichtsmaske tragen. Desinfektionsgelegenheiten stehen am Haupteingang und vor dem Briefwahlbüro zur Verfügung.

Möchten Sie die Briefwahlunterlagen direkt vor Ort ausfüllen und Ihre Stimme abgeben, stehen dafür 2 Wahlkabinen bereit. 

Sollte bis zum 06.09.2021 die Wahlbenachrichtigung nicht zugegangen sein, wenden Sie sich gern an das Wahlamt unter 100-278, -341 oder -340. Dort kann geprüft werden, ob sie in das Wählerverzeichnis eingetragen wurden. Haben Sie aber bitte Geduld, denn es kann sein, dass innerhalb eines Hauses die Wahlbenachrichtigungen an unterschiedlichen Tagen zugehen.  Auch für alle anderen Fragen rund um die Wahl stehen Mitarbeiter unter diesen Telefonnummern zur Verfügung.

Natürlich können die Briefwahlunterlagen auch online beantragt werden. Auf die Wahlbenachrichtigung ist ein QR-Code gedruckt, den sie dafür einscannen können. Außerdem gibt es auf der Homepage der Stadt Löhne unter Bürgerserviceportal die Möglichkeit Briefwahlunterlagen zu beantragen. Hierfür benötigen Sie neben Ihren persönlichen Angaben die Bezeichnung ihres Wahlbezirks und die Wählerverzeichnisnummer – beides kann der Wahlbenachrichtigung entnommen werden.

Corona-Maßnahmen im Wahllokal

Derzeit gelten in NRW die Regelungen der aktuellen Corona-Schutzverordnung. Diese müssen auch am Wahltag berücksichtigt werden.

In den Wahllokalen wird ausreichend Desinfektionsmittel für die Handdesinfektion zur Verfügung stehen. Auch Kugelschreiber werden zur Verfügung gestellt, sofern kein Eigener mitgebracht wird. Diese dürfen anschließend mitgenommen werden. In den Eingangsbereichen und den Wahlräumen selbst, wird es Hinweisschilder zur Hand-Desinfektion, den AHA-L-Regeln und der Maskenpflicht geben. Alle 20 Minuten werden die Räume gelüftet.

Eine medizinische Maske muss von den Wähler*innen die ganze Zeit über in den Räumlichkeiten getragen werden. Haben Wahlberechtigte keine Maske dabei, stehen Maskenreserven im Wahllokal zur Verfügung. Bei den Kommunalwahlen 2020 hat niemand gegen die Maskenpflicht verstoßen, weshalb auch dieses Jahr nicht davon ausgegangen wird. Sollten Stimmberechtigte oder Wahlbeobachter dennoch keine Maske mit sich führen, werden sie dazu aufgefordert, sich einen Mund-Nasen-Schutz zu beschaffen. Personen, die die Ordnung im Wahllokal stören, also beispielsweise keine Maske tragen möchten, können nach §31 Satz 2 des Bundeswahlgesetzes aus dem Wahllokal verwiesen werden.

Können Stimmberechtigte aus gesundheitlichen Gründen keine medizinische Maske tragen, sind sie von der Maskenpflicht befreit. Es muss jedoch ein Attest mitgeführt werden. Kinder bis zum Schuleintritt sind von der Maskenpflicht befreit.  

Für die ehrenamtlichen Wahlhelfer*innen gilt eine Ausnahmeregelung von der Maskenpflicht. Wenn das Tragen der Maske durch gleichwirksame Schutzmaßnahmen, beispielsweise einen Spuckschutz durch Plexiglas, ersetzt wird oder ein Mindestabstand von 1,5 Metern jederzeit sichergestellt ist, muss keine Maske getragen werden. 

Nach der Stimmabgabe sollte der Wahlraum zügig verlassen werden, damit Warteschlangen vermieden und der Mindestabstand von 1,5 Metern eingehalten werden kann.



Erklärvideo zur Bundestagswahl


KOMMUNALWAHLEN UND WAHLERGEBNISSE 2020

Briefwahl
Briefwahl

Die Kommunalwahl fand am 13. September 2020 statt. Hier können Sie die Ergebnisse  einsehen.

Die Ergebnisse der Wahlen 2020 in Löhne

Es wurden die Vertretungen der Städte, Gemeinden und Kreise, sowie die Landräte/Landrätinnen und Bürgermeister/Bürgermeisterinnen gewählt.


Nächster Termin:

Landtagswahl NRW 15. Mai 2022

Seite zurück Nach oben