Sprungziele
Seiteninhalt

ObstBäume für löhne

...sorry, alle Bäume haben bereits einen Paten...     sorry, alle Bäume haben bereits einen Paten...


- Projekt: Pflanzung einer Streuobstwiese mit Patenbäumen -

Obstbäume für Löhne
13.08.2019
Obstbäume für Löhne 13.08.2019
Streuobstwiesen sind seit vielen Jahrzehnten ein für das Ravensberger Hügelland typisches Landschaftselement. Bei fast jeder Hofstelle gab es früher diese Obstbaumwiesen, bewachsen mit vielen unterschiedlichen Hochstamm-Obstsorten. Neben diesen Obstwiesen in Ortsnähe gliederten Obstbaumalleen und Obstbaumreihen die offene Landschaft, so auch hier in Löhne.

Die mit Hochstämmen bestandenen Streuobstwiesen sind jedoch nicht nur ein kulturelles Landschaftselement, sie bieten mit ihren alten knorrigen Bäumen auch vielen Tierarten Nahrung und Lebensraum. Hornisse, Fledermaus, Steinkauz und andere Insekten und Säugetier- und Vogelarten kommen hier noch vor.

Im Rahmen des Planspiels „Pimp Your Town“ hatten Schülerinnen und Schüler des Gymnasiums Löhne beantragt, zum 50-jährigen Jubiläum der Stadt Löhne Bäume zu pflanzen. Finanziert werden soll diese Baumpflanzung über Spenden. Der Antrag wurde vom Planungs- und Umweltausschuss als Maßnahme zum Arten- und Klimaschutz unterstützt.

Obstbäume_Im Bruch
Obstbäume_Im Bruch

Die von der Stadt Löhne für die Streuobstwiese zur Verfügung gestellte Fläche liegt im Stadtteil Löhne–Ort, Im Bruch 2. Es handelt sich um eine ehemalige Hofstelle. Auf der Fläche von ca. 3.000 m² stehen bereits alte Obstbäume. So bietet es sich an, dort noch weitere Obstbäume als Patenbäume  zu pflanzen.

Projektbeschreibung:

Auf der Streuobstwiese können 20 alte Obstbaumsorten gepflanzt werden. Ausgewählt werden kann aus einer Liste von 25 verschiedenen Obstsorten. Damit die Streuobstwiese möglichst vielfältig wird, soll  jede ausgewählte Obstbaumsorte möglichst nur einmal gepflanzt werden. Es kann deshalb vorkommen, dass der ausgewählte Obstbaum bereits zuvor von einem anderen Baumspender reserviert wurde. Gepflanzt werden zweimal verschulte Hochstämme (H2xv) mit einem Stammumfang von 10-12 cm.

Jede Baumspenderin oder jeder Baumspender kann nur für einen Obstbaum die Patenschaft übernehmen, damit 20  Löhner Bürgerinnen oder Bürger die Möglichkeit haben, Baumpaten zu werden. Sollten sich nicht genügend Baumpaten finden, können auch mehr Patenschaften übernommen werden.

Nach der Baumpflanzung findet ein Pflanzfest statt, zu dem alle Baumpaten eingeladen werden. Die Baumpaten erhalten eine Patenschaftsurkunde. Auch ein Geschenkgutschein kann ausgestellt werden. Es erfolgt eine Kennzeichnung der Bäume mit der Obstbaumsorte und dem Namen des Spenders.

Für eine Spende in Höhe von 100,00 Euro kann die Baumpatenschaft für einen Obstbaum übernommen werden.

Ziel der Baumpflanzung ist es, einen Beitrag zum Arten- und Klimaschutz zu leisten.

Bitte beachten!

Mit der Pflanzung wird der „Paten-Obstbaum“ Bestandteil der Streuobstwiese „Im Bruch“. Er geht nicht in das Eigentum des Baumspenders oder Baumpaten über und darf nicht von der Streuobstwiese entfernt werden.

Die Fertigstellungs- und Entwicklungspflege wird für die ersten drei Jahre von dem ausführenden Garten- und Landschaftsunternehmen übernommen. Dieses gewährleistet in dieser Zeit auch Ersatzpflanzungen. Ein Anspruch gegenüber der Stadt Löhne auf eine Ersatzpflanzung bei Ausfällen aufgrund von Krankheit, Schädlingsbefall, Vandalismus etc. nach Ablauf der 3 Jahre besteht nicht.

Da es sich um eine Streuobstwiese handelt, welche vielen Tier- und Pflanzenarten einen Lebensraum bieten soll, wird die Fläche nur einmal, höchstens zweimal im Jahr gemäht.

Das Obst des Patenbaumes kann nach Absprache gepflückt werden. Die Stadt Löhne übernimmt jedoch keine Gewähr dafür, wenn das Obst vorher von anderen Personen ohne Anmeldung gepflückt wurde. Es gibt keine Ertragsgarantie.

Des Weiteren übernimmt die Stadt Löhne nicht die Verkehrssicherheitspflicht für mögliche Personenschäden oder Sachschäden, die beim Pflücken des Obstes entstehen können.


Und so geht es:

  1. Bestellliste von der Homepage der Stadt Löhne herunterladen und ausdrucken oder bei der Stadt Löhne in Papierform abholen.

  2. Bestellliste ausfüllen (3 Bäume zur Auswahl, Prioritäten festlegen) und mit Datum und Unterschrift versehen.

  3. Bestellliste bei der Stadt Löhne, Amt für Stadtentwicklung, Frau Nolte abgeben oder per Mail h.nolte@loehne.de oder per Fax an 05732/1009373 übersenden.

Es wurden keine Bilder gefunden.

 

Seite zurück Nach oben