Sprungziele
Seiteninhalt
12.05.2021

Wenn, dann jetzt: Pflegerebellion in Löhne

Pflegerebellion auf dem Findeisenplatz Löhne
Pflegerebellion auf dem Findeisenplatz Löhne

Gesundheit und Pflege sind keine Ware! Gute Pflege ist lebensrelevant!

Passend zum internationalen Tag der Pflege haben sich heute deutschlandweit Menschen zum „Sleep-In“ zusammengefunden. Neben Berlin, Wiesbaden, Hamburg, Dresden und Weimar, war auch Löhne mit dabei.

Mit der Aktion machen die Menschen darauf aufmerksam, dass sie am Ende ihrer Kräfte sind. Schon viel zu lange arbeiten sie in Krankenhäusern, Pflegeeinrichtungen und in der häuslichen Pflege unter extremen Bedingungen. Die Missstände sind zwar schon lange bekannt, dennoch werden Krankenhäuser seit Jahren privatisiert und auf Profit getrimmt. Den Preis dafür zahlen die Patient*Innen und das Pflegepersonal.

Monika Lüpke, Gleichstellungsbeauftragte der Stadt Löhne:
„Die Wahrscheinlichkeit, dass wir alle mal auf Pflege angewiesen sind, ist extrem hoch!
Daher muss sich im Pflegebereich etwas ändern! Die Corona-Pandemie hat vieles deutlich gemacht – vor allem aber die Missstände in der Pflege. Im ersten Jahr wurde noch applaudiert, in der Zwischenzeit bis jetzt ist aber nicht viel passiert.
Wir werden alle mal krank und brauchen Pflege. Darum fordern wir mehr Wertschätzung, eine bessere Bezahlung, mehr Zeit und mehr Personal, damit die Arbeitsbedingungen besser werden!“

Seite zurück Nach oben