Sprungziele
Seiteninhalt
24.11.2022

Energiesparen - tipps und informationen

Kostas Koufogiorgos © Kostas Koufogiorgos
Kostas Koufogiorgos © Kostas Koufogiorgos

Gas wird sowohl zum Heizen, als auch zur Stromerzeugung genutzt. Da der Großteil das Gases aus Russland importiert wurde, gibt es jetzt Probleme.

Energieversorger müssen Gas und Strom zu überhöhten Preisen einkaufen. 

Energiesparen ist eine langfristige Notwendigkeit, da immer weniger fossile Energieträger zur Verfügung stehen, die auch in Zukunft teuer bleiben. Außerdem spielt der Klimaschutz eine wichtige Rolle, denn auch unsere Nachkommen sollen ein gutes Leben auf der Erde führen können.

Energiespartipps werden schon seit vielen Jahren veröffentlicht. Es sind auch immer noch die gleichen Hinweise, die veröffentlicht werden. Das Umweltbewusstsein der Bevölkerung hat sich jedoch verändert und durch die Preiserhöhungen hat sich die Notwendigkeit der Einsparung weiter verschärft.

Energiespartipps für den Alltag

Auch ohne hohe Investitionen, nur mit einer Änderung des Nutzerverhaltens im Alltag kann jeder schon viel erreichen, den Geldbeutel schonen und gutes für die Umwelt tun:

  • Kurz duschen und nicht baden
  • Sinnvolles Lüften in der Heizperiode – nicht Dauerkippen sondern Stoßlüften
  • Heizkörper entlüften
  • Heizkörper bauchen Freiheit - keine Möbel und Gardinen vor die Heizkörper stellen.
  • Gönne dem Wäschetrockner eine Pause und trockne auf der Wäscheleine.
  • Waschmaschine immer vollladen, bei geringeren Temperaturen waschen.
  • Energiesparend Kochen, mit Deckel auf dem Topf, Topfgröße an Herdplatte anpassen und wenig Wasser verwenden.
  • Wenn am Herd vorhanden Umluft verwenden und nicht vorheizen.
  • Kühl- und Gefriergeräte regelmäßig abtauen.
  • Türen zu nicht beheizten Räumen geschlossen halten.
  • Kühlschrank 7°C, Gefrierschrank -18°C reichen vollkommen aus, nicht in warmen Bereichen aufstellen.


Nach und nach in loser Folge werden hier weitere Tipps und Hinweise z.B. zu Förderprogrammen gegeben. 

Über Wünsche und Anregungen und Fragen zum Thema Energiesparen würden wir uns sehr freuen.

Seite zurück Nach oben